knasan

Linux and more

Archiv für den Monat “August, 2011”

disk-to-use fixed

Wenn die Festplatte schon gemountet war, gab es einen Fehler in Sysnapshot. Dies habe ich heute gefixt.

Jetzt versucht Sysnapshot die Festplatte zu umounten, wenn dies fehlschlägt bricht das Programm mit der Fehlermeldung
error: can not umount /dev/sdd1 ab.
Wenn jedoch die Festplatte erfolgreich ausgehängt werden konnte, wird die Festplatte auf das gewünschte Mountpoint eingehängt und erledigt seinen Dienst.

Advertisements

Lieber jetzt als nie

Bei dem Regenwetter habe ich mir heute die Zeit gegönnt und sysnapshot eine README gesponsert.
Ist zwar nur eine Quick Installations-Anleitung, aber was möchte man dazu schreiben?

Okay, ruby sollte Installiert sein 🙂

Sandy

Projekt sysnapshot, mach dir selbst ein backup

Ich war auf der Suche nach ein Backup Programm, jedoch konnte ich mich nicht mit deren Eigenarten anfreunden. Für die Sicherung bevorzuge ich /backup/snapshot/date, (mountpoint/sysnapshot/aktuelle Datum mit Uhrzeit).

Einige Backup Strategien fand ich vom Ansatz her nicht schlecht, lediglich daily.0, daily,1 Ordner konnte ich mich nicht anfreunden. Aus diesem Grund habe ich mein eigenes Backup Script geschrieben. Am Anfang war es ein Bashscript, was sehr groß war und wenig flexible. Sobald man dieses Script auf einen anderen Rechner verwenden wollte, waren mehrere Modifikationen im Quellcode selbst notwendig.

Vor Kurzem habe ich mich dazu entschlossen ein Backupscript in Ruby zu schreiben, also Ruby angesehen, gelernt und angefangen. Zwei tage später war sysnapshot geboren. Dies gefiel mir so gut, das ich es auf github.com veröffentlicht habe, als Lizenz habe ich mich für die GPL2 entschieden.

Ich hoffe das ich dieses Wochenende etwas Zeit finden werde um hier eine kurze Anleitung veröffentlichen zu können.

Wer noch auf der Suche nach eine Backup Lösung ist oder einfach mal testen möchte, findet die aktuelle Version unter http://www.github.com/knasan/sysnapshot

Möchtest du Kritik üben oder hast Anregungen für sysnapshot – dann schreib sie mir.

Wenn du dich an dieses Projekt beteiligen möchtest, lass es mich wissen.

Gruß Sandy-Marko

Beitragsnavigation